Wissensthread

  • Servus,
    ich möchte mal etwas zur Unterhaltung beitragen und hier einen Thread eröffnen, bei dem jede(r) eine Frage stellen kann, die dann natürlich richtig beantwortet werden soll.
    Bitte wirklich nur vernünftige Fragen stellen (aus allen Bereichen des Lebens)!
    Ich fange mal an:
    Jeder kennt den Begriff KARAT, der im Diamantenhandel usw. verwendet wird.
    Nun die Frage. wie schwer ist ein Karat und woher kommt dieses Gewicht!!



    Günter :this:

  • Also ein metrisches Karat ( Carat ) hat 0,2 Gramm.
    Das Karat wurde vom lateinischen Namen des Samen vom Johannisbrot Baum ( Ceratium Siliqua ) abgeleitet, dessen getrocknetes Gewicht immer 0,2 Gramm betragen haben soll.
    Bekomm ich jetzt ne Waschmaschine ;-)


    Grüße Hans

  • Servus,
    mit Trockner!
    Der Gedanke bzgl. dieser Frage kam mir übrigens deshalb, weil bei uns ziemlich viele Johannisbäunme wachsen, und ich irgendwann mal was darüber gelesen hatte!


    Günter

  • Nochmal Frage von mir, um das Ganze mal ein bißchen anzuschieben!


    Bei Tauben, Hühnern und anderes Tierzeug geht der Kopf beim Laufen immer so ruckwärts nach vorne!
    Weshalb, Warum, Wieso?????

  • Ich sehe diese Bewegung oft bei Frauen, wenn sie ein Schaufenster mit Schuhen oder Mode erblicken. :icon_shocked:


    Da Tiere aber nicht modebewußt sind, hängen diese Bewegungen mit dem Sichtfeld bzw. der Sehschärfe zusammen. Die Pupillen der Tiere sind nicht so beweglich wie die von Menschen und müssen beim Laufen ständig nachjustiert werden. Um zu vermeiden das das Bild zu lange unscharf bleibt, macht das Tier diese schnellen , ruckartigen Kopfbewegungen.


    Und was habe ich jetzt gewonnen ? 8o

  • Das sollte eigentlich so laufen, daß erst die Frage beantwortet wird, bevor die nächste dran ist!
    Offen ist noch die mit den Tauben,Hühnern usw. und der 27ziger Bauschraube!
    Sollte ja auch was für die Allgemeinbildung sein!

  • Das mit den Hühnern und Tauben hängt aber höchstwahrscheinlich, wie Silberfuchs schreibt, mit den Pupillen und der Sehschärfe zusammen.
    Es ist nicht genau klar warum die Vögel dies tun. Man vermutet auch, dass sie dadurch in der Lage sind 3-Dimensional zu sehen.

  • Bauschrauben sind Schrauben, die eine bauaufsichtliche Zulassung des Deutschen Institut für Bautechnik haben.
    Damit dürfen diese Schrauben im Sinne der Landesbauordnung zur Herstellung von Bauprodukten verwendet werden.
    Also eine Art Qualitätsstandard für z.B. galvanisch verzinkte Schrauben.

  • Das mit den Hühnern und Tauben hängt aber höchstwahrscheinlich, wie Silberfuchs schreibt, mit den Pupillen und der Sehschärfe zusammen.
    Es ist nicht genau klar warum die Vögel dies tun. Man vermutet auch, dass sie dadurch in der Lage sind 3-Dimensional zu sehen.


    Ist leider falsch!
    Tip: Ein Sinnesorgan ist im Spiel!

  • Jeder mag ja seine speziellen Begriffe haben. Aber wenn ich jetzt mal Tante Google zu Rate ziehe, finde ich bei Wikipedia ähnliche Antworten zu dem Federvieh. :icon_confused:


    Also einen 27er kenne ich in Ostwestfalen auch als Flaschenöffner. Aber die Definition einer "Bauschraube" findet man so beim Deutschen Institut für Bautechnik.


    Jetzt bin ich aber einmal gespannt wie die richtige Lösung ist. :popcorn: